Backestelegramm

Hallo Backesfreunde, mal wieder ein Bericht von der Baustelle: Heute haben wir (Conny, Peter, Reiner und ich) die Innenwände weiter gemauert, Anne Kaiser hat uns Kaffee gebracht. Am Donnerstag wird es hoffentlich weiter gehen. Herzlichen Gruß und Danke an die HelferInnen. Paul Raven.

2018-01-19T16:05:41+02:0029. Januar 2013|Backestelegramm|

Backestelegramm

Hallo Backesfreunde, heute wurde mit der Erstellung der Mauern im Inneren des Backes begonnen. Geholfen haben Conny, Peter und Reiner. Vielen Dank! Donnerstag soll es weitergehen. Ich hoffe, ich vergesse dann nicht schon wieder meine Kamera ;-). Herzlichen Gruß. Paul Raven.

2018-01-19T16:05:17+02:0019. Januar 2013|Backestelegramm|

Backestelegramm

Liebe Backesfreunde, es ist endlich mal wieder was passiert, auf der Baustelle. Fenster und Tür wurden eingebaut. Neben 3 Profis, die den eigentlichen Einbau erledigt haben, waren als Hiwis Heiko, Klaus, Reiner und ich mit von der Partie. Danke an alle Helfer. Ich finde, es sieht jetzt sehr gut aus. Bitte macht Euch selbst einen Eindruck mit den beiden Fotos aus der Anlage. Mit freundlichen Grüßen. Paul Raven.

2018-01-19T16:04:33+02:0019. Januar 2013|Backestelegramm|

Backestelegramm

Hallo Herr Schaaf, ich habe immer wieder Ausschau gehalten nach jemandem, der für den Backesverein eine Internetseite erstellen könnte, aber auch pflegen könnte, weil ich selbst keine Kapazitäten mehr frei habe. Ich habe ihr Angebot gestern wie ein Weihnachtsgeschenk bewertet. Übrigens besten Dank für das köstliche Getränk aus Lantershofen. Ich habe es Paul Raven weiitergereicht für die Arbeitsgruppe an der Baustelle. Grüßen Sie Ihren Sohn Roland herzlich von mir. Der Vorstand wird sich in den nächsten Tagen treffen, um die Mitgliederversammlung am 14. Januar vorzubereiten. Ich werde dem Vorstand ihr Angebot vorstellen und einen entsprechenden Tagesordnungspunkt für die Mitgliederversammlung vorschlagen, TOP Internetseite für den Backesverein. Ich kann mir vorstellen, dass die Mitgliederversammlung über ein solches Angebot hocherfreut ist. Sie erhalten von mir alle Informationen, über die ich verfüge. Ich denke, Heiko Eggerichs wird Sie bzw. Ihren Sohn Roland auch voll unterstützen. In der Anlage ein Schreiben vom Amtsgericht Koblenz. Mit herzlichen Grüßen. Günter Bach.

2018-01-19T16:04:07+02:009. Dezember 2012|Backestelegramm|

Backestelegramm

Äh, neuer Versuch. Hallo Backesfreunde, heute haben wir (Peter, Conny und ich) mit der Isolierung des Daches begonnen. Zunächst haben wir die schlimmsten Ritzen unten gestopft, damit wir beim Richtfest am Samstag auch nicht im Durchzug stehen. Wir haben dabei auch eine provisorische Regenrinne an einer Ecke installiert, weil dort das Mauerwerk durch aufspritzendes Tau-/Regenwasser schon durchnässt war. Im Anhang ein paar Fotos. Ich freue mich auf unser gemeinsames Richtfest am Samstag. Gruß Paul Raven.

2018-01-19T16:03:33+02:006. Dezember 2012|Backestelegramm|

Backestelegramm

Hallo Backesfreunde, mal wieder ein Bericht von der Baustelle: Heute haben wir die Zangen/Laschen am Dachstuhl gemacht (Zangen sagt der Statiker, Laschen sagt der Zimmermann). Auf der Baustelle zugeschnitten hat die Dinger der Zimmermann Paul Dreeser, der ist immerhin schon 72 Jahre ! Eingebaut haben sie Conny Staden und ich gemäß Anleitung durch Paul Dreeser. Den Helfern, insbesondere Paul Dreeser, recht herzlichen Dank. Im Anhang sind ein paar Fotos. Mit freundlichen Grüßen. Paul Raven.

2018-01-19T16:03:18+02:004. Dezember 2012|Backestelegramm|

Backestelegramm

Liebe Mitglieder des Backesvereins, in der Anlage die Einladung zum Richtfest am 8. Dezember 2012 ab 12.00 Uhr im Rohbau des Backes. Der Vorstand freut sich auf Euer Kommen. Mit herzlichen Grüßen. Günter Bach. Liebe Helfer und Mitglieder des Backesvereins, am Samstag, den 8. Dezember 2012, wollen wir mit Euch das Richtfest für unser Backes feiern. Hierzu möchten wir Euch herzlich einladen. Wir beginnen um 12.00 Uhr und freuen uns auf Euer Kommen. Außer guter Laune braucht Ihr nichts mitzubringen. Für das leibliches Wohl ist gesorgt. Also, schaut Euch das bis jetzt Geschaffene an und freut Euch mit uns auf alles Zukünftige. Wir bitten zeitnah (bis 4. Dezember) um kurze Bestätigung der Teilnahme bei Anne (Tel. 61 31) oder Günter (Tel. 71 57). Herzliche Grüße, der Vorstand mit Gerold Schürger, Günter Bach, Anne Kaiser, Reiner Ackermann, Conny Staden und Paul Raven als Backesmeister.

2018-01-19T16:03:04+02:001. Dezember 2012|Backestelegramm|

Backestelegramm

Vorstandssitzung. Anwesend: G. Schürger, G. Bach, C. Staden, R. Ackermann, A. Kaiser; Gäste: P. Raven, B. Raven, L. Staden, B. Zelmer, P. Moog. TOP 2. Nach der Genehmigung der Niederschrift der letzten Vorstandssitzung stellte Udo Klein die Fliesen vor, die er dem Backesverein spenden will. Nach kurzer Beratung entschied sich der Vorstand einstimmig für die Fliese Rustiko 50X90 (dunkelbraun) für den Bodenbelag, sowie für die Wandfliese 33×50 (mattweiß). Da die Bodenfliesen sehr hochwertig sind, zahlen wir einen Aufpreis von 20 Euro pro Quadratmeter. TOP 3. Aufgrund der Beratungen und des Protokolls der Arbeitsgruppe Innenausbau nahm man den Vorschlag auf, eine Mitgliederversammlung für den 14.01.13 um 19.00 Uhr einzuberufen und die Varianten Ein- oder Zweiraumlösung dort entscheiden zu lassen. Im Hinblick auf die Ofengröße bleibt es im Ergebnis bei der Entscheidung der letzten Vorstandssitzung. Nochmalige Abstimmung: 1 Ofen 28; 1 Ofen 20 = 3 Stimmen, 2 Öfen 20 = 1 Stimme, 1 Enthaltung.TOP 4. Die Gruppe Innenausbau machte den Vorschlag, die von Marie-Jo Pankowski erstellten Fliesen, die sich in der Schule befunden haben, im Backes zu verarbeiten. (Vorschlag in die Mitgliederversammlung). Auftragsvergabe zur Verlegung der Nut- und Federbretter an die Raiba (ca. € 300,–). Vorschlag von Friedhelm Pankowski zur Abbildung der Spender: (Schieber mit Kupferränder) zur Anbringung im Innenraum des Backes. Der Verein müsste die Materialkosten übernehmen. Die künstlerische Leistung sowie Arbeitsleistung will Friedhelm spenden. (Präsentation in der Mitgliederversammlung). TOP 5. Verschiedenes. Beköstigung der Helfer für die Dacheindeckung wird vorgesehen; Termin steht noch nicht fest. Nach der Mitgliederversammlung wird der Termin für das Richtfest festgelegt. (Das Richtfest findet nun doch nach Rücksprache mit dem Vorstand noch vor Weihnachten statt, und zwar am Samstag, den 8. Dezember, ab 12.00 Uhr im Backes) Ende der Sitzung: 18.45 Uhr. Anne Kaiser.

2018-01-19T16:02:46+02:0016. November 2012|Backestelegramm|

Backestelegramm

Vorstandssitzung. Anwesend: G. Bach, G. Schürger, C. Staden, R. Ackermann, A. Kaiser; Gast: H.-P. Moog. TOP 1 u. 2. G. Bach begrüßte die Anwesenden und A. Kaiser verteilte das Protokoll der Vorst.-Sitz. vom 01.09.2012, das anschließend einstimmig genehmigt wurde. TOP 3. Fenster und Tür. Nach der Vorstellung zweier Angebote (Fa. Schäfer, Raiffeisenhandelsgesellschaft), entschied man sich, Bezug nehmend auf das Preis-Leistungsverhältnis, einstimmig für das Angebot der Raiffeisenhandelsgesellschaft – 6 Lärchenholzfenster (zweiteilig) und Lärchenholztür (oben Glas). Aufgrund neuerlicher Überlegungen schlug G. Schürger eine Wasserzapfstelle an der Toilettenaußenwand zum Backraum vor. Ebenfalls sieht man Kamin und Ofen zum Aufheizen des Vorraums vor. Der endgültige Standort wird noch festgelegt. Für den Innenputz ist Zementputz vorgesehen. Der Außenputz erhält ein Wärme-Dämm-Verbundsystem. TOP 4 Ofengröße. R. Ackermann erläuterte die Backofengröße. Nach reiflicher Überlegung entschied sich der Vorstand einstimmig für einen 28er und einen 20er Ofen der Firma Häussler. TOP 5 Farbkonzept. Der Vorstand hat sich einmütig für das Farbkonzept I entschieden, Details will man zu einem späteren Zeitpunkt klären. TOP 6 Verschiedenes. Günter stellte den Arbeitsplan bis Bauende vor und ließ denselben von Gerold überprüfen. Man einigte sich, dass die Toilettenwand bis zum Dach hochgezogen werden soll (Anmerkung außerhalb des Protokolls: nach Sichtung der Lage vor Ort kamen erhebliche Zweifel an dieser Lösung auf – ein waagerechter Abschluss nach oben sollte noch einmal diskutiert werden). Das Richtfest will man nach der Dacheindeckung festlegen. Es soll aber auf jeden Fall an einem Samstag und im Rohbau des Backes stattfinden. Der Vorstand bittet Udo Klein um die Vorstellung der Fliesenmuster. Ende der Sitzung: 19.30 Uhr. Anne Kaiser.

2018-01-19T16:02:35+02:0029. Oktober 2012|Backestelegramm|

Backestelegramm

Protokoll der Vorstandssitzung am neuen Feuerwehrhaus. Anwesend: G. Schürger, G. Bach, C. Staden, A. Kaiser, P. Raven als Backesmeister, Entschuldigt: R. Ackermann. Tagesordnung. 1.Begrüßung und Eröffnung der Sitzung. 2. Anerkennung der von der Arbeitsgruppe Inneneinrichtung weiterentwickelten Planung. 3. Planung des Baufortschritts: u. a. Festlegung der Größe der auszuschachtenden Fläche. 4. Schriftliches Angebot an alle Sponsoren, eine Pressemitteilung mit Foto zu veröffentlichen. 5. Verschiedenes. Nach der Begrüßung und Eröffnung der Sitzung ging der Vorsitzende sofort zu Top 2: Anerkennung der von der Arbeitsgruppe Inneneinrichtung weiterentwickelten Planung – Diese wurde vom Vorstand einstimmig angenommen. Top 3: Planung des Baufortschritts (Festlegung der Größe der auszuschachtenden Fläche etc.) – übernimmt der Vorsitzende. Top 4: Schriftliches Angebot an alle Sponsoren, eine Pressemitteilung mit Foto zu veröffentlichen – wird zugestimmt. (Ausführung: G. Bach). Top 5: Verschiedenes: G. Bach teilte mit, dass laut Bürgermeister Achim Juchem die Fa. Schnitzler das gesamte Dach spenden will. Die Firma Schnitzler wird an den Backesverein herantreten. Baustart muss Gemeinde und Kreis mitgeteilt werden (durch G. Bach). Statik und Ausschachtplan wird von G. Schürger geliefert. Termin mit F. Moog wird vereinbart, mit dem u.a. auch die Bauwesenversicherung / Haftpflicht/ Helferversicherung abgesprochen werden soll. (durch G. Bach). Kreisverwaltung, aber auch Gemeindeverwaltung wollen Eigenleistungen dokumentiert haben. Der Vorschlag, ein Baubuch in Form einer Kladde zu führen, wurde von P. Raven verworfen. Er will als stellvertretender Bauleiter die Kladde online mit Hilfe der Dropbox (kostenlose Datenbank) führen. Bei der Raiffeisenbank soll ein Einkaufskonto eingerichtet werden, das von C. Staden geführt und kontrolliert wird. Verhandlungen über Einkaufskonditionen sollen am 19.06.12 mit Herrn Wiesel (Raiffeisenhandelsgesellschaft) geführt werden. Sitzung geschlossen 19.30 Uhr. Anne Kaiser.

2018-01-19T16:02:19+02:0018. Juni 2012|Backestelegramm|

Backestelegramm

Meilensteine beim Backesbau. 01.06.2012 Feierlicher 1. Spatenstich, 29.06.2012 Einmessung der Baustelle, 19.07.2012 Fertigstellung der Streifenfundamente, 31.07.2012 Bodenplatte wird betoniert, 27.09.2012 Mauerwerk, Giebel und Kamin sind fertig, 29.09.2012 Dachstuhl wird aufgebaut, 24.11.2012 Dach wird gedeckt, 08.12.2012 Richtfest. Günter Bach.

2018-01-19T16:02:02+02:001. Juni 2012|Backestelegramm|

Backestelegramm

Erteilung des vorzeitigen Maßnahmenbeginns. Sehr geehrter Herr 1. Vorsitzender Schürger, zum Errichtung eines Backhauses Gemarkung Nierendorf, Auelsgarten 20, Flur 10, Flurstück 164/113 zur Wiederbelebung der Backestradition und zur Pflege der dörflichen Gemeinschaft, ausgeführt im Rahmen des bürgerschaftlichen Engagements durch Ihren Verein, haben Sie mit Datum vom 03.04.2012 einen Förderantrag gestellt, der bei uns mit Stellungnahme der Gemeindeverwaltung Grafschaft vom 04.04.2012 am 10.04.2012 eingegangen ist. Im Hinblick auf die im Frühjahr 2012 kurzfristig beabsichtigte Projektierung der Maßnahme erteilen wir Ihnen hiermit die Genehmigung zum vorzeitigen Maßnahmenbeginn für das Vorhaben. Wir machen Sie ausdrücklich darauf aufmerksam, dass aus dieser Zustimmung zum vorzeitigen Bau¬beginn kein Recht auf eine Förderung abgeleitet werden kann. Über Ihren Antrag werden wir zu einem späteren Zeitpunkt entscheiden. Mit freundlichen Grüßen. Im Auftrag. Pfennig.

2018-01-19T16:01:36+02:0012. April 2012|Backestelegramm|

Backestelegramm

Liebe Backesfreunde. Am Mittwoch dem 11.4.2012 lädt der Vorstand des Backesvereins zu einem zwanglosen Treffen in der Laterne ein (öffnet ab 19:00 Uhr). Jeder Interessierte, ob Mitglied oder nicht, ist herzlich willkommen. So können wir mal über den Stand reden, Fragen stellen, Meinungen austauschen und diskutieren. Für den Vorstand: Paul Raven, Schatzmeister.

2018-01-19T16:01:48+02:0011. April 2012|Backestelegramm|

Backestelegramm

Gewährung eines Gemeindezuschusses für den Neubau des Nierendorfer Backes; Ihr Zuschussantrag vom 18.07.2011. Sehr geehrter Herr Bach, hiermit bewilligen wir Ihnen einen Gemeindezuschuss in Höhe von 15.000,- Euro (in Worten: fünfzehntausend) zur Durchführung der oben angeführten Maßnahme, sofern die Finanzierung des Projektes zu mindestens 80 % der ermittelten Gesamkosten in Höhe von 118.435,50 € (80 % = 94.748,40 €) gesichert ist. Der Gemeindezuschuss ist hierbei anrechenbar. Die Mittel können Sie im Rahmen der Haushaltsbereitstellung, anteilig nach dem jeweiligen Baufortschritt, bei uns anfordern. Hierfür sind die beigefügten Vordrucke zu verwenden. Die Schlussrate wird nach Vorlage und Anerkennung des Verwendungsnachweises gezahlt. Diese Entscheidung ergeht auf Grund der derzeit gültigen Zuschussrichtlinien für Kultur und Sport und dem Beschluss des Gemeinderates Grafschaft vom 8.12.2011. Achim Juchem.

2018-01-19T16:01:24+02:0023. Januar 2012|Backestelegramm|

Backestelegramm

Notizen. Besprechung bei Günter Bach mit Herr Juchem, Gem. Grafschaft, Günter Bach und Paul Raven, Backesverein. Herr Juchem berichtet: Hat von mehreren Sponsoren Zusagen erhalten, aber noch keine konkreten Summen. Auch er hat den Eindruck, dass hier auf ein Zeichen der Gemeinde gewartet wird (Henne-Ei-Problem). Hat mit dem Kreis über eine mögliche Einzelgenehmigung zu den Zuschüssen der Gem. in Hölhe von 15TEur gesprochen. Ist noch in der Entscheidungsfindung. Schlägt vor, alternativ dazu die Gemeinde zu bitten, eine Bürgschaft in Höhe von 20TEUR zu übernehmen mit gleichzeitigem jährlichen Zuschuss für die Zinsen für 10 Jahre. Sollte der Kreis die o.a. Einzelgenehmigung erteilen, kann darauf immer noch abgestellt werden. Hat einen Entwurf „Pacht und -Gestattungsvertrag“ mit gebracht. Ziel ist es, damit in den Hauptausschuss am 1.12.2011 und in die Ratssitzung am 12.2011 zu gehen um dann den Vertrag noch im November zu unterzeichnen. Er bittet dringend um Durchführung eines Backesfestes zur Erzielung von Einnahmen für den Backesbau. Beschlossen wurde: Juchem überarbeitet Pachtvertrag in Bezug auf Bürgschaft und fügt ein, dass der Baubeginn erst nach Sicherung der Finanzierung über 80% der kalkulierten Bausumme erfolgen darf. Bach schickt überarbeiteten Antrag an Juchem zur Abstimmung. Bach lädt zur nächsten Vorstandssitzung ein, möglichst noch im November. Hier Info über dieses Gespräch sowie Thema Backesfest 2012. Paul Raven.

2018-01-19T16:00:57+02:002. November 2011|Backestelegramm|

Backestelegramm

Liebe Backesfreunde. Am Mittwoch dem 19.10.2011 lädt der Vorstand des Backesvereins zu einem zwanglosen Treffen in der Laterne ein (öffnet ab 19:00 Uhr). Jeder Interessierte, ob Mitglied oder nicht, ist herzlich willkommen. So können wir mal über den Stand reden, Fragen stellen, Meinungen austauschen und diskutieren. Für den Vorstand: Paul Raven, Schatzmeister.

2018-01-19T16:00:46+02:0019. Oktober 2011|Backestelegramm|

Backestelegramm

Backesvorstandssitzung in der Blockhütte von Günter. Anwesend: Vorsitzender: Gerold Schürger, 2. Vorsitzender: Günter Bach, Schatzmeister: Paul Raven, Beisitzerin: Barbara Zelmer,  Schriftführerin: Anne Kaiser. Gast: Christian Guddat als Vertreter der Arbeitsgruppe Finanzen. 1. Schreiben des Bürgermeisters Achim Juchem und Antwort von Günter Bach. Bürgermeister Achim Juchem entschuldigt sein Fernbleiben. Günter Bach berichtet knapp vom genannten Schriftverkehr. 2. Backesrundschreiben Nr. 9  – Siehe das Backesrundschreiben sowie die darin angesprochene Strategie, dass jeder an seiner Stelle sich um Sponsoren und Handwerker nachhaltig bemüht. 3. Einzelentscheidungen: Wo Flyer verteilen? – nur, wo lohnt oder in der Fläche? Flyer nur gezielt verteilen, wo man Sympathien vermutet. Sponsorenschreiben sollen von Günter komprimiert für die Vorstandsmitglieder zur Verfügung gestellt werden, also im Paket – eine Anregung von Gerold. Ist Dünker informiert über 3-D-Fotos? – falls ja, dann Fotos in Aushangkasten! Es wurde darauf hingewiesen, dass Gerold beim Architekten Manfred Dünker das Copyright für Basti Mann einholt – Basti soll 3-D-Fotos vom Backes machen. Die 3 D-Fotos sollen möglichst in schwarz-weiß-Tönen aufgearbeitet werden. Betrifft Baugenehmigung und Anträge: Nachweis der Standsicherheit erbringen: Gerold  kümmert sich um den Statiker und das Antragsverfahren für Wasser und Abwasser. Günter bespricht das Problem des Stromanschlusses mit Friedhelm Moog. Rechnung für Baugenehmigung bezahlen: Die Bezahlung der Rechnung für die Baugenehmigung über 137,50 € erledigt Paul. Gerold bringt einen Vermerk „sachlich richtig“ auf die Rechnung. Antrag an Trägergemeinschaft auf 5000 Euro Zuschuss? – in der derzeitigen Lage erscheint ein solcher Antrag nicht zielführend, der Antrag soll zu einem späteren Zeitpunkt gestellt werden. Barbara Zelmer wird als Vertreterin des Backesvereins zur Versammlung. der Trägergemeinschaft am 12.09.11 ((geändert: 19.09.11)) gesandt, Vertreterin ist Anne Kaiser. Anfang Oktober erfolgt ein weiteres Rundschreiben, in dem wir unsere bereits empfangenen Spenden (Arbeit und Geld) darstellen und zu weiteren Spenden der Mitglieder aufrufen wollen. Bürgermeister wie Vorstandsmitglied behandeln? Protokolle an ihn versenden? Man kam überein, Bürgermeister Juchem wie ein Vorstandsmitglied zu behandeln. Günter Bach wird – wie bisher – die Ablage der Schriftstücke übernehmen.4. Hinweise: Spendenquittung für Dünker erstellt? Paul hat in Abstimmung mit Barbara eine korrekte Spendenquittung für Manfred Dünker erstellt. 5. Verschiedenes. Dank an Paul für Flyerverteiltung. Dank an Barbara für die Beschaffung von zwei Weinpräsenten für Silke Olesen und Friedhelm Pankowski, die nachhaltig an der Flyerproduktion beteiligt waren.  Anne Kaiser.

2018-01-19T16:00:33+02:0031. August 2011|Backestelegramm|

Backestelegramm

Genehmigung der Errichtung eines Backhauses. Sehr geehrte Damen und Herren, auf Ihren Antrag wird Ihnen nach § 70 Landesbauordnung (LBauO) vom 24.11.1998 (GVBI. S. 365) in der geltenden Fassung unbeschadet der Rechte Dritter die Genehmigung für das vorgenannte Bauvorhaben erteilt. Es handelt sich um ein Vorhaben, das nach § 66 LBauO im vereinfachten Genehmigungsverfahren behandelt wurde. Eine Prüfung der bauordnungsrechtlichen Bestimmungen der LBauO, der Ver­ordnungen und technischen Bestimmungen hat nicht stattgefunden. Der Bauherr, der Entwurfsver­fasser und die ausführenden Unternehmer im Rahmen ihrer Wirkungskreise sind jedoch verpflich­tet, auch diese bauordnungsrechtlichen Bestimmungen einzuhalten. Verstöße können kostenpflich­tige Maßnahmen nach sich ziehen. Die Bauausführung hat nach Maßgabe der genehmigten, mit Prüfvermerk versehenen Bauunterla­gen unter Beachtung der in grün eingezeichneten Prüfberichtigungen zu erfolgen. Die Vorschriften der LBauO, der dazu erlassenen Durchführungsbestimmungen, der einschlägigen DIN-Vorschriften, ferner die verbindlichen Bauleitpläne, die Unfallverhütungsvorschriften, die anerkannten Regeln der Baukunst und die sonstigen maßgeblichen öffentlich-rechtlichen Vorschriften sind zu beachten. Die der Baugenehmigung beigefügten Auflagen und Bedingungen aus dem Bereich der Lebensmit­telüberwachung (Schreiben vom 18.08.2011, Az.: 3.5.3) sind Bestandteil dieser Genehmigung und deshalb bei der Ausführung und dem Betrieb des o. a. Bauvorhabens zu beachten.

2018-01-19T16:00:19+02:0018. August 2011|Backestelegramm|

Backestelegramm

Auflagen der Lebensmittelkontrolle. Unsere erste Stellungnahme vom 03.08.2011; Sehr geehrte Damen und Herren, in einer telefonischen Besprechung mit Herrn Günter Bach, 2. Vorsitzender des Backesverein Grafschaft Nierendorf, wurde über das geplante Vorhaben beraten. Dabei wurden die möglichen Probleme eines „Backes“ ausführlich erörtert. Das Beheizen eines Steinofens erfolgt durch Verbrennen von Holz direkt auf der Backflä­che, in der Regel bei offenen Backofentüren. Dabei entstehen erhebliche Mengen an Rauchschwaden. Beim anschließenden Ausfegen des Backofens werden viel Aschestaub und zahlreiche Glutpartikel in den Backraum geschleudert. Wenn das Vorhaben wie geplant umgesetzt werden soll, kann dem aus lebensmittelrechtlicher Sicht nur zugestimmt werden, wenn folgende Maßnahmen durchgeführt werden: 1. Die Belüftung des Backraumes und des Backofens sollte so bemessen und installiert werden, dass die notwendige Sauerstoffzufuhr eine saubere Verbrennung der Brennstoffe ermöglicht. Die Rauchschwaden sollten vollständig über den Kamin abziehen können. 2. Der Bereich der Teigherstellung (Teigmaschine, ggf. Sauerteigtrog, Arbeitstische) darf durch das Ausfegen der Backflächen nicht mit Asche und Glutresten verschmutzt werden. Diese Einrichtungsgegenstände dürfen daher nicht – wie geplant – vor dem Backofen auf­gestellt werden, sondern allenfalls neben dem Ofen außerhalb des Schmutzbereichs, der beim Heizen und Ausfegen des Ofens entsteht. 3. Der Fußboden muss rutschfest, fugendicht und feucht reinigungsfähig hergerichtet wer­den. 4. Die Wände müssen bis in ausreichende Höhe (mind. 2 Meter) glatt, abwaschbar und fu­gendicht verkleidet werden. 5. Die übrigen Wand- und Deckenbereiche müssen so hergerichtet werden, dass sie leicht von anhaftendem Aschestaub befreit werden können. 6. Die Spül- und Handwascheinrichtung muss so groß sein, dass Hände und Unterarme leicht gereinigt werden können. Ferner muss sie über eine Kalt- und Warmwasserzufuhr verfügen. 7. Für die Unterbringung der notwendigen Bedarfsgegenstände sind geeignete Möglichkei­ten zu schaffen. Wir bitten, den Antragsteller entsprechend zu informieren. Mit freundlichen Grüßen. Im Auftrag. Schmitz, Lebensmittelkontrolleur.

2018-01-19T16:00:06+02:0017. August 2011|Backestelegramm|

Backestelegramm

Liebe Backesfreunde. Am Mittwoch dem 17. August 2011 lädt der Vorstand des Backesvereins zu einem zwanglosen Treffen in der Laterne ein (öffnet ab 19:00 Uhr). Jeder Interessierte, ob Mitglied oder nicht, ist herzlich willkommen. So können wir mal über den Stand reden, Fragen stellen, Meinungen austauschen und diskutieren. Wir hoffen, bis dahin unseren Flyer vorstellen zu können. Für den Vorstand: Paul Raven, Schatzmeister.

2018-01-19T15:59:14+02:0017. August 2011|Backestelegramm|